Sommertour von MdB Karl Schiewerling

Drucken E-Mail

Quelle: Westfälische Nachrichten

Forderung nach Einbezug in die Gesellschaft

Nordwalde. Gleich drei Mal machte Karl Schiewerling, Mitglied des Bundestages für die CDU, in Nordwalde Halt. Während seiner Sommertour durch den Wahlkreis besuchte der Abgeordnete Unternehmen, Vereine und soziale Einrichtungen.

In der evangelischen Jugendbildungsstätte sprach Schiewerling mit Einrichtungsleiter Bernd Hillebrand und dem Superintendanten des evangelischen Kirchenkreises, Joachim Anicker, über die Integration der Flüchtlinge in Nordwalde. „Wir haben in fast jeder Gemeinde eine ökumenische Flüchtlingsinitiative. Viele Menschen engagieren sich hier zum ersten Mal ehrenamtlich und sind mit Begeisterung dabei“, sagte Schiewerling. Man müsse aber aufpassen, dass diese Arbeit nicht zu zermürbend werde, sagte Anicker. „Die Verfahren dauern noch immer zu lange und wir dürfen die Menschen nicht so lange in Ungewissheit über ihre Existenz lassen“, so der Superintendant.

Schiewerling betonte, dass Bund und Land die Mittel für die Kommunen im kommenden Jahr aufstocken werden. Ab dem nächsten Jahr sollen Kommunen jährlich 10 000 Euro für jeden Flüchtling erhalten. Auch das kürzlich verabschiedete Integrationsgesetz werde jetzt nach und nach seine Wirkung entfalten, beteuerte Schiewerling.

Der Abgeordnete besuchte außerdem das Softwareunternehmen Hülskötter und lernte den dort beschäftigten Ägypter Jan Soliman kennen, der vor eineinhalb Jahren nach Deutschland geflüchtet war, im IT-Unternehmen Fuß gefasst hat, aber noch auf den Asyl-Bescheid wartet (wir berichteten). „Wir müssen die Menschen, die zu uns geflüchtet sind, mit ins gesellschaftliche Leben nehmen“, sagte Schiewerling.

Das gilt auch für Flüchtlinge in Vereinen wie Pasa Baylans Kampfsportschule, die Schiewerling ebenfalls besichtigte. Dort dürfen Flüchtlinge kostenlos mittrainieren. „Es gibt in unserem Sport keine Vorurteile oder Probleme. Alle sind gleich“, lautet das Motto des Kampfsportlehrers.

© CDU Nordwalde 2017